Lass uns ernten!

by Elaine Kipfer

Das ist richtig, wenn du Dich wie ein Landwirt fühlen möchtest, ist es hier möglich, diese Erfahrung des Pflückens von Früchten und Gemüse zu machen. Und der Genuss von selbergepflückten Früchten ist viel grösser, als wenn ich im Supermarkt eine Kiste Beeren kaufe, welche evt. von weit her transportiert wurden.

Ich habe bereits erste Erfahrungen mit Pflücken von Erdbeeren und Mais gesammelt und dies hat wirklich grossen Spass gemacht. Bei den Erdbeeren habe ich etwas mehr Mut gebraucht, da Bienen und Wespen mit mir um die süssen Beeren kämpften. Aber im Allgemeinen funktioniert der Kauf sehr einfach: Du pflückst soviel du willst und bezahlst danach pro kg oder pro Stück.

Bei den Erdbeeren waren die Produzenten da, um zu wiegen und einzukassieren, aber beim Mais habe ich 1 Franken pro Kolben bezahlt und das Geld in die Schachtel gelegt. Ah! Ein Tipp, es ist gut, eigene Kistchen oder Taschen mitzubringen. Dies zeigt einmal mehr, wie vertrauensvoll Menschen in der Schweiz sind. Aber ich muss hier fairerweise auch klar machen, dass ich in einer kleinen Stadt lebe. In grösseren Städten wie Bern oder Zürich ist es wohl leider auch schwieriger.

In kleinen Städten ist dieser Brauch auch in Brasilien üblich. Aber ich bin in einer grossen Stadt aufgewachsen, deshalb war diese Erfahrung sehr besonders für mich.

Auch interessant...

2 Kommentare

Miriam Röthlisberger Juni 28, 2020 - 6:05 pm

Erdbeeren – ich liebe sie!
Selber Erdbeeren zu pflücken, steht schon lange wieder auf meiner Bucket List. Vielleicht schaffe ich es nächste Woche…

Elaine Kipfer Juni 28, 2020 - 6:35 pm

Miriam, dann musst du dich beeilen. Die Erdbeerensaison dauert nicht mehr lang! 😉

Kommentare geschlossen